BVB | Bislang kein Angebot für Sancho von ManUtd – Liverpool sein Favorit?

News

News | Manchester United soll bislang noch kein Angebot für Jadon Sancho abgegeben haben, da Borussia Dortmund angeblich eine klare Vorstellung von der Ablöse hat. Sancho selbst soll wohl einen Wechsel zum FC Liverpool bevorzugen.

BVB-Ultimatum für ManUtd bezüglich Sancho-Offerte

Quo vadis Jadon Sancho (20)? Die Zukunft des englischen Flügelspielers ist weiter ungeklärt. Wie der kicker nun berichtet, soll Borussia Dortmund allerdings eine Deadline für einen Wechsel des Nationalspielers gesetzt haben. Demnach haben interessierte Vereine noch knapp zwei Wochen – dann schlägt der BVB sein Trainingslager auf – ein Angebot vorzulegen. Manchester United ist nach wie vor größter Interessent, ein Angebot der “Red Devils” ist bislang aber wohl nicht eingegangen. Der Grund: Dortmund hat klargemacht, bezüglich der Ablösesumme in Höhe von 120 Millionen Euro nicht verhandeln zu wollen. Solange Manchester dieses Geld also nicht zusammengebracht hat, lohnt sich ein Angebot gar nicht.

Sancho soll Liverpool-Wechsel bevorzugen

Beim BVB soll es mittlerweile Zweifel daran geben, dass Sancho den Verein im Sommer verlässt – zu hoch könnte der geforderte Preis in Zeiten von COVID-19 sein, sodass Interessenten doch die Finger davon lassen. Eine ähnliche Situation wie einst bei Ousmane Dembelé oder Pierre-Emerick Aubameyang, welche sich beide zu ihren neuen Vereinen streikten, befürchte man in Dortmund zwar nicht, aber laut Gerüchten soll Sancho selbst aufgrund der besseren Titelchancen einen Wechsel zum FC Liverpool bevorzugen. Die “Reds” hatten zuletzt allerdings ausgeschlossen, in diesem Sommer Transfers von spektakulärem Ausmaß tätigen zu wollen. Ein Verbleib des jungen Angreifers scheint also nicht unwahrscheinlich.

Weitere News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Foto: IMAGO)

Marc Schwitzky

Erst entfachte Marcelinho die Liebe zum Spiel, dann lieferte Jürgen Klopp die taktische Offenbarung nach. Freund des intensiven schnellen Spiels und der Talentförderung. Bundesliga-Experte und Wortspielakrobat. Seit 2020 im 90PLUS-Team.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Your email address will not be published.

Ähnliche Artikel

Hertha BSC setzt auf Dardai und Neuendorf

Hertha BSC setzt auf Dardai und Neuendorf

24. January 2021

Fußball-Bundesligist Hertha BSC möchte offenbar noch am Montag Pal Dardai als Cheftrainer und Andreas „Zecke“ Neuendorf als Co-Trainer vorstellen. Hertha: Identifikationsfiguren Dardai und Neuendorf sollen Ruder rumreißen Wie der Kicker berichtet, werden Pal Dardai (44) als Cheftrainer und Andreas “Zecke” Neuendorf (45) als Co-Trainer bereits am Dienstag das Training bei Hertha BSC leiten. Noch am […]

FC Bayern | Gespräch mit Upamecano hat bereits stattgefunden!

FC Bayern | Gespräch mit Upamecano hat bereits stattgefunden!

24. January 2021

News | Der FC Bayern wird in diesem Sommer Verteidiger David Alaba ersetzen müssen. Der Österreicher steht vor einem ablösefreien Wechsel, Real Madrid ist der haushohe Favorit auf eine Verpflichtung. Entschieden ist noch nichts, Dayot Upamecano gilt als Kandidat für die Innenverteidigung.  FC Bayern: Gespräch mit Upamecano hat stattgefunden Laut einem Bericht des Kicker hat […]

FC Bayern | Thomas Müller plädiert für Boateng-Verbleib

FC Bayern | Thomas Müller plädiert für Boateng-Verbleib

24. January 2021

News | Im Sommer läuft der Vertrag von Innenverteidiger Jerome Boateng beim FC Bayern aus. Der erfahrene Abwehrspieler wurde zuletzt immer wieder mit einem Abgang in Verbindung gebracht, blieb dem Rekordmeister am Ende aber immer treu. Müller über Boateng: “Unterschrift unter das richtige Papier” Derzeit ist der Stand noch unklar, was den Sommer 2021 angeht. […]