Bremens Torhüterkarussell dreht sich weiter

Weitere Ligen

Wer beim SV Werder Bremen in der kommenden Saison im Tor stehen wird, ist derzeit noch unklar. Zuletzt häuften sich Meldungen, wonach Felix Wiedwald den Verein verlassen könnte, trotz einer recht konstanten Rückrunde. Kandidaten für den Ersatz gibt es viele, manche davon sind den Werder-Verantwortlichen allerdings zu teuer. Heute tauchten erneut neue Namen auf. 

Das Thema Alexander Schwolow (SC Freiburg) und Werder hatte sich bereits nach der Vertragsverlängerung des 24-jährigen erledigt. Die Europapokalperspektive im Breisgau, zudem ein neuer Vertrag – Schwolow zu bekommen ist wohl aussichtslos. Lange Zeit hatten die Bremer Interesse an Julian Pollersbeck, U21-Torhüter vom 1. FC Kaiserslautern. Aber auch Pollersbeck ist für die Bremer nicht machbar, die Verantwortlichen empfinden die Ablösesumme als zu hoch.

Rönnow und Pavlenka im Visier

Laut „Bild“ hat Werder Bremen deswegen unter anderem Frederik Rönnow (24, Bröndby) im Visier, der im Länderspiel gegen die DFB-Elf eine gute Figur abgab. Auch andere Bundesligisten sollen den Dänen beobachten, Frank Baumann wollte gegenüber Bild „zu Gerüchten nichts sagen.“ Offenbar ist Rönnow aber nicht der einzige Kandidat bei den Bremern, denn auch Jiri Pavlenka (25, Slavia Prag) soll laut „Kicker“ auf der Liste stehen.

(Photo by LISELOTTE SABROE/AFP/Getty Images)

Dabei beruft sich das Blatt auf Informationen des tschechischen Sportportals „iSport.cz“. Pavlenka wird von der gleichen Berateragentur vertreten, bei der auch Theodor Gebre Selassie und Jaroslav Drobny unter Vertrag stehen. Möglicherweise soll mit Pavlenka der dritte Klient bei Werder unterschreiben. Mit Martin Dubravka (28, Slovan Liberec) soll sogar noch ein weiter Torhüter im Fokus von Werder stehen. Unterdessen gibt es auch ernsthafte Interessenten für Felix Wiedwald. So soll der französische Klub FC Nantes Interesse an einer Verpflichtung Wiedwalds haben. Das Torhüterkarussell wird sich wohl noch eine Weile weiterdrehen.

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Tottenham: Nagelsmann soll der Mourinho-Nachfolger werden

Tottenham: Nagelsmann soll der Mourinho-Nachfolger werden

19. April 2021

News | Tottenham hat Jose Mourinho entlassen. Als Nachfolger sollen die Spurs Julian Nagelsmann im Visier haben. Tottenham an Nagelsmann interessiert Zwischenzeitlich sah es so aus, als würde Jose Mourinho (58) Tottenham zu einem Titelanwärter formen. Doch der nur kurz anhaltende Höhenflug war auch zu einem großen Anteil auf viel Spielglück aufgebaut. Dieses war irgendwann […]

FC Bayern | Supertalent Camavinga soll kommen

FC Bayern | Supertalent Camavinga soll kommen

19. April 2021

News | Der FC Bayern München befindet sich nicht nur auf Trainersuche, sondern will auch seinen Kader erweitern. Ganz oben auf dem Zettel soll der hoch begabte Eduardo Camavinga stehen. FC Bayern will Camavinga im Sommer aus Rennes holen Der FC Bayern München wird sich demnächst mit der Findung eines neuen Trainers beschäftigen, da Hans-Dieter […]

FC Bayern | Rummenigge zeigt sich nicht überzeugt von der Super League

FC Bayern | Rummenigge zeigt sich nicht überzeugt von der Super League

19. April 2021

News | Zwölf führende Vereine trieben die Einführung einer Super League voran. Nicht dabei war der FC Bayern München, was Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge nun erklärte. FC Bayern-Vorstand Rummenigge: „Die Super League wird nicht die finanziellen Probleme der Klubs lösen“ – CL-Reform wird goutiert Die Pläne zur Gründung einer Super League schlugen ein wie eine Bombe. Inzwischen […]