Barcelona setzt auf Lenglet – und will Umtiti verkaufen

News

News | Bis 2023 ist Clement Lenglet an den FC Barcelona gebunden. Und der Verein hat beschlossen, dass sie mit ihm in die Zukunft gehen wollen. Für Lenglets Landsmann Samuel Umtiti wird derweil ein Abnehmer gesucht.

Neuer Vertrag, alte Ablösesumme

2018 kam Lenglet für 35 Millionen Euro aus Sevilla und war anfangs als Ersatz, beziehungsweise Backup für Samuel Umtiti gedacht. Aber dadurch, dass Umtiti ziemlich oft verletzt war, konnte sich Lenglet seinen Platz unter Ex-Trainer Ernesto Valverde sichern. Deshalb will Barcelona mit ihm zu verbesserten Bezügen verlängern. An der Ablösesumme in Höhe von 300 Millionen Euro soll sich aber nichts ändern, berichtet die spanische Zeitung „Sport“. Lenglet selbst soll auch bereit sein, einen neuen Vertrag zu unterschreiben.

Zur neuen Saison will Barcelona seine Abwehr umbauen. Zwei Spieler sollen kommen, zwei sollen gehen. Bei den Neuzugängen soll es sich um Linksfüße handeln, ein junger Innenverteidiger mit Entwicklungspotential steht auf der Einkaufsliste. Offenbar soll Villarreals Pau Torres ein Thema sein. Dazu dürfen die Verteidiger auch nicht zu viel kosten, da Barcelonas Gehaltskonto ziemlich beansprucht ist.

Lenglet ist somit neben Gerard Piqué erste Wahl in Barcelonas Innenverteidigung, aber für die Katalanen ist es wichtig, jede Position im Kader doppelt besetzt zu haben. Damit soll der interne Konkurrenzkampf aufrechterhalten werden.

(Photo by JOSEP LAGO/AFP via Getty Images)

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Hertha BSC bestätigt:  Zwei Wochen Quarantäne während dem Abstiegskampf

Hertha BSC bestätigt: Zwei Wochen Quarantäne während dem Abstiegskampf

15. April 2021

News | Fußball-Bundesligist Hertha BSC muss zwei Wochen in Quarantäne. Drei Spiele der Berliner müssen verschoben werden.  Nächster Corona-Fall: Hertha BSC muss zwei Wochen aussetzen Wie Hertha BSC am Donnerstagabend bestätigte, kam es nach Cheftrainer Pál Dárdai (45), Co-Trainer Admir Hamzagić (35) und Dodi Lukebakio (23), nun zu einem weiteren Coronavirus-Fall. Dabei handelt es sich […]

Union | Fischer: „Der Ansporn, sich für das internationale Geschäft zu qualifizieren, ist da“

Union | Fischer: „Der Ansporn, sich für das internationale Geschäft zu qualifizieren, ist da“

15. April 2021

News | Union Berlin besitzt als Tabellensiebter eine realistische Möglichkeit auf einen Start im Europapokal. Nun sprach auch bescheidene Trainer Urs Fischer erstmals über diese historische Gelegenheit.  Union-Trainer Fischer: „Es ist logisch, die Plätze anzugreifen, die ins internationale Geschäft führen“ Der 1.FC Union Berlin erreichte mit einem 1:1 beim FC Bayern bereits am 28.Spieltag die […]

Köln | Überzeugter Czichos: „Ich weiß, dass wir in der Liga bleiben“

Köln | Überzeugter Czichos: „Ich weiß, dass wir in der Liga bleiben“

15. April 2021

News | Der 1.FC Kön rutschte am vergangen Wochenende auf den vorletzten Tabellenplatz. Daraufhin folgte der Trainerwechsel zu Friedhelm Funkel, der bei Rafael Czichos den Optimismus nochmal anwachsen ließ. Köln-Innenverteidiger Czichos: „Wir wollen auch in Leverkusen drei Punkte holen“ Der 1.FC Köln befindet sich mit nur 23 Punkten aus 28 Begegnungen auf Rang 17 der […]