AC Milan | Reunion von Rebic und Jovic?

News

News | In der Saison 2018/19 sorgten Ante Rebic (26) und Luka Jovic (22) zusammen bei Eintracht Frankfurt für Furore. Womöglich gibt es für die beiden Stürmer eine Reunion bei der AC Milan in der nächsten Spielzeit.

AC Milan: Rebic-Treffen am Mittwoch, Konkurrenz bei Jovic

Der Start fiel Rebic bei dem siebenfachen Champions-League-Sieger äußerst schwer, mittlerweile ist der Vizeweltmeister von 2018 zweifellos der Stürmer Nummer 1 bei den „Rossoneri“. Der Kroate erzielte seit dem Jahreswechsel herausragende elf Tore in 16 Spielen. Aus diesen Gründen erscheint es nur logisch, dass der italienische Journalist Gianluca Di Marzio berichtet, dass die AC Milan Rebic unbedingt halten möchte. Die Italiener zahlten im letzten Sommer rund fünf Millionen Euro an Leihgebühr an die Eintracht. In dem Leihgeschäft soll zudem noch eine Kaufoption in der Höhe von 25 Millionen Euro verankert sein.

Am Mittwoch soll es wegen Rebic zu einem Treffen mit dessen Berater Fali Ramadini kommen. Der 26-Jährige stünde eigentlich als Leihspieler noch bis nächsten Sommer bei Milan unter Vertrag. Womöglich bekommt er zeitnah einen ihm durchaus bekannten Partner im Sturm. Denn wie Di Marzio in dem Bericht weiter ausführt, beschäftigt sich Milan ebenfalls mit Jovic (Real Madrid). Der Serbe erlebte in Spanien eine enttäuschende Spielzeit und fiel zudem während der Corona-Unterbrechung mehrfach negativ auf, weswegen seine Zeit in Spanien schon wieder zu Ende gehen könnte.

Eine Wiedervereinigung der beiden Angreifer könnte für Milan durchaus Sinn machen, vor allem, da die Zukunft von Rebic-Partner Zlatan Ibrahimovic (38) noch nicht geklärt ist und deshalb Bedarf im Angriff bestehen könnte. Ob Milan bei Jovic ein permanenter Deal oder ein weiteres Leihgeschäft vorschwebt, wird in dem Bericht nicht konkretisiert. Allerdings wird mit der SSC Napoli ein ernsthafter Konkurrent in dem Werben um Jovic erwähnt.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images)

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Trainersuche bei Köln: Heldt setzt auf Funkels Rat

Trainersuche bei Köln: Heldt setzt auf Funkels Rat

8. Mai 2021

News | Friedhelm Funkel ist beim 1. FC Köln nur bis zum Saisonende engagiert. Sportdirektor Horst Heldt betonte, dass er bei der Trainersuche auch auf die Meinung von Funkel hört und dessen Rat einholt.  Funkel hilft Köln bei Trainersuche: „Seine Meinung ist sehr wichtig“ Der 1. FC Köln ist noch auf der Suche nach einem […]

BVB | Haaland-Abgang keine Option, nur ab 200 Mio. Euro?

BVB | Haaland-Abgang keine Option, nur ab 200 Mio. Euro?

8. Mai 2021

News | Dass Borussia Dortmund nicht die Absicht hat, Erling Haaland im kommenden Transferfenster abzugeben, machte der BVB bereits deutlich. Allerdings war dies bei Spielern wie Ousmane Dembélé oder Pierre-Emerick Aubameyang auch der Fall.  BVB: ‚Hinhalte‘-Taktik bei Haaland? Borussia Dortmund hat nicht die Absicht, Erling Haaland (20) im Sommer abzugeben. Das stellte man in der […]

Bundesliga: Stuttgart siegt, Augsburg vergibt zahlreiche Chancen

Bundesliga: Stuttgart siegt, Augsburg vergibt zahlreiche Chancen

7. Mai 2021

News | Zum Auftakt des 32. Spieltags in der Bundesliga empfing der VfB Stuttgart am Freitagabend den FC Augsburg. In einem unterhaltsamen Spiel behielt der Gastgeber mit 2:1 die Oberhand.  Stuttgart trifft, Augsburg hat viele Abschlüsse Schon in der Anfangsphase der Partie entwickelte sich ein flottes Spiel. Augsburg hatte direkt einen gefährlichen Kopfball nach einem Eckball, auch […]