Ab Januar 2020: Spanischer Supercup für viel Geld in Saudi-Arabien

News

News | Luis Rubiales, der Präsident des spanischen Fußballverbandes RFEF, wird nicht durchweg positiv gesehen. Der Umgang mit Nationaltrainer Julen Lopetegui und dessen Absetzung kurz vor der WM 2018 war noch die unspektakulärste Geschichte rund um Rubiales.

120 Mio. Euro für drei Jahre

Nun sorgt eine andere Entscheidung des spanischen Fußballverbandes für Furore. Ab dem Jahr 2020 findet der Supercup nicht mehr auf heimischem Boden statt, sondern wird in Saudi-Arabien ausgetragen. Für drei Jahre wurde dies nun bestätigt, insgesamt nimmt der spanische Verband dadurch rund 120 Millionen Euro ein. 

Diese Entscheidung wird kontrovers diskutiert, vom 8.-12. Januar 2020 wird dieser Wettbewerb aber erstmals ausgetragen, Real Madrid trifft im Halbfinale auf Valencia, der FC Barcelona auf Atletico Madrid. 

(Photo by OSCAR DEL POZO / AFP)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Schalke | Sportvorstandsuche: Heldt und Schröder stehen auf der Kandidatenliste weit oben

Schalke | Sportvorstandsuche: Heldt und Schröder stehen auf der Kandidatenliste weit oben

3. März 2021

News | Am gestrigen Abend verkündete der FC Schalke 04 in Person von Interimssportvorstand Peter Knäbel, dass Dimitrios Grammozis den Cheftrainerposten übernimmt. Derzeit sucht der Aufsichtsrat nach einer langfristigen Lösung auf Vorstandsebene und nahm dabei mehrere bekannte Namen ins Visier. Aufsichtsrat ist sich uneins über Neubesetzung der Position des Sportvorstands Jochen Schneider (50) ist nach knapp zwei […]

Alaba: Gehaltsforderungen lassen Vereinssuche stocken

Alaba: Gehaltsforderungen lassen Vereinssuche stocken

3. März 2021

News | David Alaba wird seinen Vertrag beim FC Bayern München nicht verlängern. Einen zukünftigen Arbeitgeber hat der Österreicher noch nicht gefunden, obwohl ihm reichlich Optionen zur Verfügung stehen. Nur PSG kann Forderungen des Alaba-Lagers erfüllen Der FC Bayern München und David Alaba (28) konnten sich nicht über eine Verlängerung des Arbeitspapiers einigen, da beide Parteien […]

BVB | Für Haaland kommen nur sechs andere Vereine infrage

BVB | Für Haaland kommen nur sechs andere Vereine infrage

3. März 2021

News | Borussia Dortmund benötigt im Ligabetrieb einen starken Schlussspurt, um erneut die Champions League erneut zu erreichen. Daran hängt wohl auch der Verbleib von Erling Haaland, dem alle Türen offen stehen. Der BVB hat ab 2022 nur bedingt Kontrolle über ihn.  Haaland besitzt ab 2022 Ausstiegsklausel beim BVB Die Formkurve zeigt bei Borussia Dortmund […]