Bundesliga: Frankfurt schlägt Dortmund! Schalke verliert auch in Leverkusen, Mainz und Bielefeld teilen Punkte

News

News | Borussia Dortmund verliert ein entscheidendes Spiel um Champions-League-Plätze gegen Eintracht Frankfurt. Bayer Leverkusen und der VfL Wolfsburg feiern gegen Schalke 04 und den 1. FC Köln hingegen wichtige Siege. Zwischen Mainz 05 und Arminia Bielefeld gibt es keinen Sieger, dafür gewinnt der FC Augsburg gegen Hoffenheim. Wir haben den Überblick zu den Samstagspartien des 27. Bundesliga-Spieltags!

Eintracht Frankfurt gewinnt bei Borussia Dortmund

Es war Borussia Dortmund, das das Duell um die Champions-League-Plätze durch mutiges Spiel eröffnete. Doch war es Eintracht Frankfurt, das den ersten Treffer des Spiels erzielte. Wobei, auch das übernahm eigentlich der BVB in Person Nico Schulz. Der Linksverteidiger fälschte den Kopfball von Andre Silva nach Kostic-Vorlage unhaltbar ins eigene Tor ab (8. Minute). Die frühe Frankfurter Führung in Dortmund. Danach entwickelte sich ein offenes Spiel, da Frankfurt Oberwasser bekam und der BVB um den Ausgleich bemüht war. Diese Bemühungen zahlten sich in der 45. Minute aus. Mats Hummels stocherte den Ball nach einer Ecke zum 1:1-Ausgleich hinein. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel war zunächst der BVB die tonangebende Mannschaft. Die Dortmunder pressten hoch, kamen zu gefährlichen Szenen, aber zu keinen konkreten Chancen. Nachdem das vermeintliche 2:1 für die Eintracht nach VAR-Prüfung annulliert wurde, blieb der BVB eher am Drücker. Dennoch ging von der SGE eine stetige latente Gefahr aus. Ab der 75. Minute übernahm die SGE wieder mehr Spielkontrolle und drückte auf die Führung. Beiden Teams ließen jedoch die nötige Präzision in ihren Angriffsaktionen vermissen. Soll heißen: Bis zur 86. Minute. Silva entschied das Spiel mit seinem Kopfballtor zum 2:1 noch spät, nachdem Dortmund den SGE-Konter vorher nicht unterbinden konnte. Dabei sollte es auch bleiben: Frankfurt schlägt den BVB und hat nun sieben Punkte Abstand auf die Schwarz-Gelben.

Leverkusen mit Zittersieg gegen Schalke, Wolfsburg schlägt Köln knapp

Der FC Schalke 04 startete bei Bayer Leverkusen beachtlich ebenbürtig. Die Königsblauen verteidigten kompakt und hätten in der 11. Minute durch Klaas-Jan Hunteelar in Führung gehen können – dieser köpfte aus fünf Metern jedoch über das Tor. Leverkusen hatte sehr viel Ballbesitz, fand aber lange keine Lücke für gute Torchancen. Das änderte sich in der 26. Minute und wurde sofort mit einem Tor belohnt. Lucas Alario hatte keine große Mühe, die Demirbay-Hereingabe aus fünf Metern zum 1:0 einzuschieben. Schalke steckte aber nicht auf und blieb aktiv. Bei Leverkusen lief offensiv bis auf das Tor nicht viel zusammen. Da Schalke nach vorne trotz aller Bemühungen nichts zustande brachte, ging es mit dem 1:0 in die Pause. Leverkusen blieb auch im zweiten Durchgang das spielbestimmende Team mit sehr viel mehr Ballbesitz, sonderlich viele Höhepunkte konnten aber nicht notiert werden. Erst in der 72. Minute wurde es wieder zwingend: Joker Patrick Schick münzte die Wirtz-Vorlage zum 2:0 um. Doch Schalke gab sich nicht auf und erzielte in der 81. Minute den 2:1-Anschlusstreffer: Huntelaar verwertete eine Bozdogan-Hereingabe. Dabei sollte es jedoch bleiben. Hannes Wolf feiert bei seinem Trainerdebüt für Leverkusen einen wichtigen Sieg, Schalke hingegen nähert sich weiter dem Abstieg.

Der VfL Wolfsburg ging als klarer Favorit in die Begegnung mit dem 1. FC Köln. Es waren jedoch die Rheinländer, die besser in die Partie kamen. Nach 20 Minuten hatte der „Effzeh“ mehr Ballbesitz und die klar besseren Chancen. In der 14. Minute hatte Jonas Hector sogar die Latte getroffen. Wolfsburg wirkte ungewohnt fahrig und schlafmützig. Im VfL-Getriebe löste sich der Sand nach 25 Minuten immer mehr, aktiver und zwingender wirkten dennoch die Kölner Gäste. Bei diesem Bild blieb es zum Halbzeitpfiff, beim Stand von 0:0 ebenfalls. Die Gastgeber aus Niedersachsen erhöhten den Druck nach dem Seitenwechsel, verlagerten das Spiel deutlich in die Kölner Hälfte. Dieser Aufwand wurde in der 69. Minute belohnt: Wout Weghorst nahm es mit allen auf, hatte dann das Auge für Josip Brekalo, der vom linken Strafraumeck das 1:0 erzielte. Köln musste sich etwas schütteln, wurde mit vier Offensivwechseln aber vom Trainerteam nach vorne gepeitscht. Es sollte jedoch zu nichts mehr führen, Wolfsburg brachte das knappe 1:0 über die Zeit.

Kein Sieger zwischen Mainz und Bielefeld, Augsburg kontert Hoffenheim aus

Der 1. FSV Mainz 05 wollte im Abstiegskracher gegen Arminia Bielefeld sofort präsent sein. So starten die 05er forsch in die Partie und hatten nach 20 Minuten die deutlich besseren Chancen verbucht. Aber auch Bielefeld versteckte sich nicht, die DSC-Abwehr wirkte insgesamt aber deutlich weniger sattelfest. Nach 30 Minuten hatte sich die Partie jedoch erst einmal beruhigt, da Mainz etwas weniger machte und sich Bielefelds Abwehr stabilisiert hatte. So ging es mit 0:0 in die Kabine. In der 56. Minute ging Heimteam Mainz dann in Führung. Daniel Brosinski verwandelte den Elfmeter, nachdem Jonathan Burkardt gefoult worden war. Auch im Anschluss bleib Mainz die bessere Mannschaft mit den besseren Gelegenheiten. So kam der Bielefelder Ausgleich in der 75. Minute recht überraschend. Andreas Voglsammer nahm den Block seines eigenen Freistoß per Volley an und erzielte das 1:1. Es folgte eine hitzige Schlussphase, doch letztendlich teilen sich Mainz und Bielefeld die Punkte

Gegen Hoffenheim ließ sich der FC Augsburg nicht lange bitten: Ruben Vargas erzielte in der 8. Minute das 1:0. Die Augsburger Führung war das Ergebnis eines sehr sauber vorgetragenen Konters. Zuvor hatte Florian Grillitsch den Ball gegen Daniel Caligiuri verloren. In der 23. Minute legte der FCA erneut mit einem hervorragend gespielten Konter nach: Vargas schickte Andre Hahn mit einem spektakulärem Ball in die Spitze, dieser bezwang TSG-Keeper Oliver Baumann zum 2:0. Hoffenheim machte das Spiel, kam aber zu keinen Chancen und wurde defensiv immer wieder eiskalt erwischt. Das 2:0 war zur Halbzeit also durchaus leistungsgerecht. Im zweiten Durchgang passierte recht wenig. Augsburg musste nicht mehr und die TSG konnte nicht so richtig. Die Sinsheimer konnten abermals mit ihrem vielen Ballbesitz nur wenig anfangen. So plätscherte die Begegnung lange ereignislos vor sich hin, ehe Robert Skov in der 86. Minute per sehenswertem Dropkick den 2:1-Anschlusstreffer erzielte. Der FCA konnte das 2:1 jedoch über die Zeit retten und einen wichtigen Sieg für das Ziel des Klassenerhalts verbuchen.

Die Ergebnisse im Überblick:

Borussia Dortmund 1:2 Eintracht Frankfurt

Tore: 0:1 Schulz (Eigentor, 11. Minute); 1:1 Hummels (45.); 1:2 Silva (87.)

Bayer Leverkusen 2:1 FC Schalke 04

Tore: 1:0 Alario (26. Minute); 2:0 Schick (72.); 2:1 Huntelaar (81.)

VfL Wolfsburg 1:0 1. FC Köln

Tore: 1:0 Brekalo (69.)

Mainz 05 1:1 Arminia Bielefeld

Tore: 1:0 Brosinski (56.); 1:1 Voglsammer (75.)

FC Augsburg 2:1 TSG Hoffenheim

Tore: 1:0 Vargas (8.); 2:0 Hahn (23.); 2:1 Skov (86.)

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Foto: Hufnagel PR POOL/IMAGO

Marc Schwitzky

Erst entfachte Marcelinho die Liebe zum Spiel, dann lieferte Jürgen Klopp die taktische Offenbarung nach. Freund des intensiven schnellen Spiels und der Talentförderung. Bundesliga-Experte und Wortspielakrobat. Seit 2020 im 90PLUS-Team.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

FC Bayern | Coman vor PSG-Spiel angeschlagen ausgewechselt

FC Bayern | Coman vor PSG-Spiel angeschlagen ausgewechselt

10. April 2021

News | Der FC Bayern München hat derzeit zahlreiche Verletzungssorgen. Unter anderem fehlen Lucas Hernandez, Leon Goretzka, Niklas Süle, Robert Lewandowski und Corentin Tolisso. Mit Kingsley Coman verletzte sich nun der nächste Spieler.  FC Bayern: Coman muss zur Pause raus Eine gute halbe Stunde war vorüber, als der FC Bayern einen Schockmoment im Spiel gegen […]

Bestätigt: Schalke verlängert mit Becker bis 2023

Bestätigt: Schalke verlängert mit Becker bis 2023

10. April 2021

News | Schalke 04 hat die Vertragsverlängerung mit Timo Becker bestätigt. Schalke verlängert mit Becker bis 2023 Wie der FC Schalke 04 am heutigen Samstag verkündet hat, wurde der Vertrag mit Timo Becker (24) bis 2023 verlängert. Der Abwehrspieler zeigte sich hocherfreut über diesen Schritt: „Jeder weiß, wie sehr ich seit Kindheitstagen am Verein hänge. […]

FC Bayern | Boateng ein Kandidat beim BVB?

FC Bayern | Boateng ein Kandidat beim BVB?

10. April 2021

News | Sein Vertrag beim FC Bayern wird zum Saisonende nicht verlängert. Daher soll Jerome Boateng beim BVB eine Option sein. FC Bayern: Schließt sich Boateng dem BVB an? Jerome Boateng (32) und Mats Hummels (32) bildeten über einen langen Zeitraum ein erfolgreiches Innenverteidiger-Duo in der Nationalmannschaft sowie beim FC Bayern. Hummels verließ den deutschen […]